Skip to main content

Die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst

  1. Auf was muss man beim Trampolin-Kauf achten?
  2. Was bringt mehr, Joggen oder Trampolin springen?
  3. Warum ist Trampolinspringen so gesund? Was bringt Trampolin-Training?
  4. Wie effektiv ist Training auf dem Trampolin bzw. wie effektiv ist das Trampolinspringen?
  5. Wie viele Kalorien verbrennt Trampolin-Springen bzw. wie lange muss ich Trampolin-Springen um abzunehmen?
  6. Wie oft sollte man das Trampolin-Training durchführen?
  7. Wie groß sollte ein Trampolin sein?
  8. Wo kann man ein Trampolin kaufen?
  9. Wie viele Personen dürfen auf ein Trampolin?
  10. Wie repariert man ein Loch im Trampolin?
  11. Ab Wann dürfen Kinder Trampolin springen?
  12. Was kann man auf einem Trampolin machen?
  13. Was kostet ein Trampolin?

Auf was muss man beim Trampolin-Kauf achten?

Im Wesentlichen solltest du auf 7 unterschiedliche Kriterien achten.

  • Das Sprungtuch: Ein gutes Sprungtuch ist einfach daran zu erkennen, dass der Hersteller eine lange Garantie auf dieses Bauteil gibt. Bei Billiganbietern besteht immer das Risiko, dass das Sprungtuch nach kurzer Zeit seine Spannkraft verliert.
  • Die Aufhängung: Stahlfedern sind am besten für Fitnesstraining geeignet.
    Gummibändern eignen sich für Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen.
  • Die Standbeine: 6 Standbeine sind ausreichend. Die Standbeine entscheiden über die Standfestigkeit.
  • Das Sicherheitsnetz: Um Unfällen aller Art vorzubeugen, ist es auf jeden Fall zu empfehlen, das Trampolin mit einem Sichernetz auszurüsten.
  • Die Leiter: Für Gartentrampoline ist eine Leiter aus Sicherheitsgründen sehr empfehlenswert.
  • Das Prüfsiegel: Auf jeden Fall solltest du darauf achten, dass das Trampolin ein TÜV- oder GS Zeichen besitzt.

Was bringt mehr, Joggen oder Trampolin springen?

Im direkten Vergleich gewinnt das Trampolinspringen deutlich vor dem Joggen. Angefangen damit, dass man einen sehr, sehr hohen und disziplinierten Trainingsaufwand hat, um erst einmal an den Punkt zu kommen, um eine Stunde Joggen zu können. Dieses Ziel erlangt man beim Trampolin sehr viel leichter. Diese 1 Stunde dient zum direkten Vergleich für folgenden Kalorienverbrauch. Bei 1 Stunden joggen verbraucht der Körper durchschnittlich 500kcal. Beim Trampolinspringen dagegen liegt der durchschnittliche Verbrauch bei 750kcal in der Stunde. Das heißt beim gleichen Trainingsaufwand, werden 50% mehr an kcal verbraucht. Sicherlich lässt sich auch auf kürze Trainingseinheiten umrechnen. Fakt ist aber, dass das Trampolin eindeutig effektiver ist.

Warum ist Trampolinspringen so gesund? Was bringt Trampolin-Training?

Trampolinspringen ist extrem gesund, weil es während des Hüpfens und Springens gleich mehrere Effekte auf einmal hat. Das Herz-Kreislauf-System wird durch die Sprünge angeregt. Die gesamte Muskulatur wird angesprochen, auch Muskeln, die sonst nur sehr schwer zu aktivieren sind, wie z.B. der Beckenbodenmuskel. Durch die Muskelaktivierung wird die Fettverbrennung enorm gesteigert. Selbst die Körperzellen werden in Schwingung versetzt, Bänder und Sehen werden massiert und das Bindegewebe gestärkt. Und noch ein ganz wesentlicher Faktor ist die Tatsache, dass Trampolinspringen extrem gelenkschonend ist. Eine vergleichbare Sportart wäre hier nur das Schwimmen.

Wie effektiv ist Training auf dem Trampolin, bzw. wie effektiv ist das Trampolinspringen?

Die Effektivität des Trampolins ist schon erstaunlich. Nirgendwo sonst werden so viele Körperregionen und Funktionen gleichzeitig angesprochen, und das im Grunde durch einfaches Hüpfen. Und oftmals handelt sich auch nur um leichtes Schwingen auf dem Trampolin, gerade wenn es sich um ein Fitnesstrampolin handelt. Es hat schon seine Berechtigung, dass die Fitnesstrampoline heute kaum noch aus einem guten Fitnessstudio wegzudenken sind. Ebenso findet man sie heute beinahe in jeder Physiotherapie Praxis. Weil gerade Trampolinspringen auch für Menschen geeignet ist, die bereits Gelenkprobleme oder Rückenprobleme haben. Durch das Trampolinspringen wird aber die gesamte Muskulatur gefestigt, natürlich auch die Rückenmuskulatur. Das wiederum führt zu einer erheblichen Entlastung der Wirbelsäule, da sie nun zusätzlich durch die Rückenmuskulatur gestützt wird. Mit einem regelmäßigen Trampolin Training kann man sich somit dauerhaft von Rückenschmerzen verabschieden.

Wie viele Kalorien verbrennt Trampolin-Springen bzw. wie lange muss ich Trampolin-Springen um abzunehmen?

Beim Trampolinspringen kann man in einer Stunde bis zu 750 kcal verbrennen. Das ist aber nur ein Wert, um zu erkennen, was möglich ist, und soll nicht heißen, dass man nur dann einen Erfolg hat, wenn man nun immer 1 Stunde Trampolin springt. Eine Trainingsintensität von 20-30 min 2-3-mal pro Woche ist schon sehr erfolgversprechend. Auch ein Training, das täglich für 20 min stattfindet, biete enorme Möglichkeiten.
Durch den Muskelzuwachs wird der Grundumsatz an Kalorien erhöht. Muskeln verbrauchen mehr Kalorien als Fett, das bedeutet, dass bei einer vernünftigen Ernährung und Kalorienzufuhr auf lange Sicht bei gleicher Ernährung dennoch abgenommen wird, einfach weil die Muskeln einen zusätzlichen Anteil der Kalorien verbrauchen und zum Erhalt und Aufbau benötigen

Wie oft sollte man das Trampolin-Training durchführen?

Eine pauschale Aussage darüber, wie oft man das Trampolin-Training durchführen sollte, kann man so nicht geben. Dennoch gibt es natürlich klare Eckdaten. Wenn man z.B. mit Hilfe des Trampolinspringens abnehmen möchte, dann sollte man entweder 2-3-mal pro Woche 20-30 min trainieren. Nun aber bitte nicht jeweils den untersten Wert als Maßstab nehmen. Das heißt, wer nur 2-mal die Woche trainiert sollte aber bitte mindestens 30 Minuten investieren. Klar muss aber sein, je mehr und je länger, desto schneller wirst du Erfolge verzeichnen können. Aber auch ein tägliches Training von 20 Minuten ist natürlich möglich und besonders denen zu empfehlen, die nicht nur fit werden wollen, sondern auch den Wunsch hegen, abzunehmen.

Wie groß sollte ein Trampolin sein?

Die Größe eines Trampolins hängt zunächst einmal davon ab, ob es sich um ein Indoor- oder Outdoor-Trampolin handelt. Für das Indoor-Trampolin, bieten sich Größen von 90-130 cm. Für ein Outdoor-Trampolin hängt die Größe von verschiedenen Faktoren ab. Wieviel Platz bietet mein Garten, und wieviel Personen sollen es gleichzeitig benutzen können? Sehr gängige Größen sind Trampoline mit einem Durchmesser von 250 cm, 305 cm, 366 cm und 400cm.

Wo kann man ein Trampolin kaufen?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Verkaufsstätten, wo du ein Trampolin erwerben kannst, ob alle gleichermaßen empfehlenswert sind, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Zum einen bieten immer wieder Discounter Trampoline an. Es gibt natürlich auch den Fachhandel und in einigen großen Kaufhäusern gibt es ebenfalls Sportabteilungen, die Trampoline vertreiben. Ein sehr komfortabler Weg, um sich ein Trampolin anzuschaffen ist aber sicher die Suche im WWW. Hier hast du alle Informationen auf einmal, der Transport wird dir abgenommen und eine Reklamation, falls es dazu kommt, ist ebenfalls problemlos möglich.

Wie viele Personen dürfen auf ein Trampolin?

Wie viele Personen gleichzeitig auf einem Trampolin springen dürfen, hängt von der zulässigen Belastungsgrenze des erworbenen Trampolins ab. Ein Beispiel: Hat das Trampolin eine maximale Belastbarkeit von 160 kg, so könnten möglicherweise 4 Kinder, die sich in der Körpergewichtsklasse von 40 kg bewegen, gleichzeitig das Trampolin benutzen. Oder anders gesprochen, es könnten ein Erwachsener mit einem Körpergewicht von 80 kg und zwei weitere Kinder mit einem Körpergewicht von 40kg gleichzeitig auf dem Trampolin springen. Also einfach darauf achten, was für eine maximale Belastbarkeit das Trampolin hat und dementsprechend ein bisschen mitrechnen, wer wie viele Kilos auf die Waage bringt.

Wie repariert man ein Loch im Trampolin?

Der Spezialist rät an dieser Stelle zum sofortigen Austausch. Zwar gibt es viele Internetforen, die über die Möglichkeit der Reparatur kleiner Löcher und Risse berichten, indem die Löcher einfach genäht werden, oder aber einfach ein Flicken über die Risse genäht wird. Aber das Sprungtuch ist und bleibt das Herz des Trampolins wenn es dort zu Verletzungen kommt, oder in unserem Fall zu Löchern oder Rissen, so ist aller größte Vorsicht geboten, da das Sprungtuch hier ganz klar an Stabilität verliert. Das birgt ein wirklich großes Risiko.
Außerdem kommt es nur in den aller seltensten Fällen zu Löchern oder Rissen. Sie entstehen hauptsächlich durch unsachgemäßen Gebrauch. Betreten des Trampolins mit den Schuhen, oder noch schlimmer, die Glut einer Zigarette verursacht ein Brandloch. Das gilt es im Vorfeld zu vermeiden.

Ab Wann dürfen Kinder Trampolin springen?

Hier scheiden sich die Geister. Einige Kinderärzte empfehlen, das Trampolinspringen nicht vor dem 6. Lebensjahr zu erlauben. Allerdings verbirgt sich dahinter die Unfallträchtig bei Kindern, die ohne Aufsicht und dazu noch mit mehreren Kindern unterschiedlichen Alters auf einem Trampolin unterwegs sind. Grundsätzlich werden Trampoline schon als Kinder-Trampoline für die ganz Kleinen angeboten. Dort hüpfen sie dann in aller Regel allein, was das Unfallrisiko stark reduziert. Es gibt Sportvereine die das Training schon für die Allerkleinsten auf dem Trampolin anbieten. Hier wird das Krabbeln geübt. Auch hier werden Koordination und Muskulatur gestärkt. Als deutliche Empfehlung ist zu sagen, dass Kinder unter 6 Jahren schon unter Anleitung auf dem Trampolin springen sollten. Erst ab dem 6. Lebensjahr steht die gesamte Körperkontrolle zur Verfügung. Das heißt, ein 4jähriger, der durch das Mithüpfen älterer Kinder hoch die Luft katapultiert wird, hat nicht die Möglichkeit koordiniert zu landen. Hier liegt die Verantwortung eindeutig bei dem Erwachsenen.

Was kann man auf einem Trampolin machen?

Ein Trampolin ist sowohl zum regelmäßigen Training geeignet, besonders wenn es sich um ein Fitnesstrampolin handelt. Hier geht es mehr um konkrete Bewegungen. Bei diesem Training geht es eher um leichtes Hüpfen und Schwingen. Die großen Trampoline sind dann schon eher für echte Luftsprünge geeignet, und wer es mag und kann, natürlich auch für akrobatische Übungen.

Was kostet ein Trampolin?

Auch das ist nicht mit einem einfachen Wert zu benennen. Zum einen hängt es von der Größe des Trampolins ab, und natürlich von der Qualität. Laut verschiedener Testberichte kann man ein durchschnittlich gutes Fitnesstrampolin für ca. 250 Euro erwerben. Selbstverständlich gibt es auch wesentlich günstigere Modelle, beginnend bei ca. 90 Euro, nach oben sind die Grenzen weitestgehend offen. Bei einem Gartentrampolin einen konkreten Preis zu nennen, ist noch schwieriger, da es ja schon eine große Anzahl unterschiedlicher Durchmesser gibt. Trampoline aus dem Discounter bewegen sich häufig in einem Preisrahmen von 110-130 Euro. Trampoline, die im Test mit sehr guten Noten abgeschnitten haben, liegen ungefähr bei 220-300 Euro. Auch hier sind die Grenzen nach oben offen.